Berlin fördert Matheprojekte
Berlin fördert Matheprojekte
17. August 2013

Saarbrücker Mathematik-Professoren koordinieren zum ersten Mal gleichzeitig zwei nationale Forschungsverbünde, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert werden. Das hat die Pressestelle der Uni jetzt mitgeteilt. Sergej Rjasanow, Professor für Angewandte Mathematik, untersucht mit Mathematikern und Ingenieuren im Projekt Multiskalensimulation Kompositen, wie das Verhalten von Verbundwerkstoffen mathematisch simuliert werden kann. Sein Kollege Thomas Schuster, ebenfalls Professor für Angewandte Mathematik, entwickelt im Verbundvorhaben „Hypermath“ neue Rechenverfahren für die hyperspektrale Bildgebung, die unter anderem in der Medizintechnik und in der Werkstoffindustrie Anwendung finden. Beide Forschungsverbünde, die seit Juli laufen, werden im Rahmen des BMBF-Programms „Mathematik für Innovationen in Industrie und Dienstleistung“ mit insgesamt knapp zwei Millionen Euro gefördert. Rund 630.000 Euro fließen ins Saarland.

Merken

Merken

Bild der Woche